Steinway heute

Vom Meister zum Auszubildenden, von Generation zu Generation - jeder Steinway wird mit jahrzehntelanger Erfahrung gefertigt - von leidenschaftlichen Handwerkern, die das Instrument manuell zusammensetzen, ihm Seele einhauchen und dabei kontinuiertlich Innovationen und Verbesserungen einbringen. Mit über 125 Patenten gilt Steinway als Begründer des modernen Klavierbaus.

Zeit ist beim Flügelbau eine hohe Qualität: Durchschnittlich zwei Jahre trocknen und reifen die Hölzer, bis sie eine optimale Verarbeitung zulassen, fast ein weiteres Jahr dauert es bis zum finalen Steinway. Jeder Flügel und jedes Klavier von Steinway & Sons ist ein Meisterwerk der Handwerkskunst und ein Kunstwerk für sich. Jeder Steinway besteht aus mehr als 12.000 Einzelteilen und besitzt seinen eigenen musikalischen Charakter, was ihn so einzigartig macht wie die Person, die ihn spielt.

„Ich liebe es zu wissen, dass etwas, das ich erschaffen habe, immer noch Musik machen wird, lange, nachdem ich nicht mehr bin.“

Jürgen Abelbeck

36, Mitarbeiter bei Steinway

Steinway Morgen

Seit seinem ersten Patent im Jahre 1857 hat Steinway & Sons mehr als 125 weitere Patente angemeldet, wodurch Steinway nach und nach zum Maß aller Flügel und Klaviere weltweit wurde. Steinway prägt nicht nur die Musikgeschichte. Das Unternehmen verbindet alte Handwerkskunst mit zukunftsweisenden Technologien, und setzt so neue Impulse für den anspruchsvollen Musikgenuss von morgen.

Die neueste Steinway Entwicklung, der Steinway & Sons Spirio, ist ein selbstspielender Flügel, dessen herausragende Qualität inzwischen weltweit von sich reden macht. Das Gesamtkunstwerk aus Handwerk, Mechanik und Technologie lässt große Pianisten unsichtbar an Ihrem Flügel spielen - ein unvergleichliches musikalisches Erlebnis, das von einer Live-Performance nicht zu unterscheiden ist.

„Unglaublich, was dieses Klavier kann! Dazusitzen und micht selbst zu hören – ohne zu spielen. Der Kontrast ist verblüffend, es ist eine echte Darbietung.“

Olga Kern

Steinway Artist

Steinway damals

Erfolg braucht Mut - und Leidenschaft. Beides stellte Firmengründer Henry E. Steinway unter Beweis: Er wurde 1797 als Heinrich Engelhard Steinweg in Wolfshagen im Harz geboren und baute schon im Alter von 20 seine ersten Saiteninstrumente, 1825, nur acht Jahre später, gründete er in Seesen eine eigene Werkstatt. Da dort jedoch nur die Reparatur von Instrumenten gestattet war, fertigte er im Jahre 1836 seinen ersten Flügel heimlich in der Küche seines Wohnhauses an.

Viele für den Flügelbau wegweisende Entwicklungen - wie zum Beispiel die Konstruktion des Resonanzbodenstegs aus nur einem Stück - flossen bereits in dieses als "Küchenflügel" bekannt gewordene Instrument ein. Die Fertigstellung dieses Flügels war sicher für Heinrich Engelhard Steinweg einer der bedeutendsten Momente seines Lebens. Denn schließlich setzte er seine Vision, das bestmögliche Klavier zu bauen, erstmals in die Realität um und legte damit den Grundstein für seinen späteren Weltruhm.

Sehr geehrter Herr Steinway, ich freue mich sehr, Ihre Klaviere für meine Konzerte nutzen zu können. Ich halte sie für perfekt in jeder Hinsicht. Hochachtungsvoll,

Sergei Rachmaninoff

Steinway Immortal

 

Noch Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontakt
Steinway erleben

Ein Steinway Händler ist auch in Ihrer Nähe.

Händler finden
STEINWAY Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Steinway & Sons.