STEINWAY Rhein-Neckar
Rhein-Neckar

Flügelpate Brad Mehldau

Der amerikanische Pianist Brad Mehldau ist seit Mitte der Neunziger Jahre von internationalen Jazzbühnen nicht mehr wegzudenken. Sein Trio mit Larry Grenadier am Bass und Jorge Rossy – später Jeff Ballard – am Schlagzeug erlangte weltweit Beachtung und spielte im Mai 2018 schließlich auch in der Elbphilharmonie. Der Meister der Improvisation interessiert sich auch für klassisches Repertoire, was er mit seinem aktuellen Projekt „Three Pieces After Bach“ zeigt.

Am 13. Oktober 2018 wurde ihm eine ganz besondere Ehre zuteil: Als Pate des Flügels Nr. 1 enthüllte er zur Präsentation der Elbphilharmonie Limited Edition von Steinway & Sons seinen Patenflügel und verzauberte die Gäste im Kleinen Saal der Elbphilharmonie mit seinem Spiel. Es war für ihn etwas ganz Besonderes, an diesem Abend mitwirken zu dürfen. „Daran werde ich mich noch lange erinnern“, ist Brad Mehldau sich sicher.

Der Elbphilharmonie Flügel sei ein wahrer Fantasieflügel, den er vom ersten Moment an als singend, warm und offen im Ton empfunden habe. „Der Flügel singt zurück“, hebt der Jazzpianist die herausragende Qualität des Steinway Flügels hervor, „er inspiriert deine Performance.“

Es sei zudem extrem wertvoll, das Instrument in Einheit mit seinem Raum zu betrachten, weiß der erfahrene Pianist und lobt die exzellente Zusammenarbeit von Elbphilharmonie und Steinway & Sons.

„Sie arbeiten gut zusammen. Es ist eine wunderbare Verbindung zwischen dem Veranstaltungsort und dem Flügel.“

Brad Mehldau

Steinway Artist

Telefon Kontakt Kontakt