STEINWAY Hamburg
Hamburg

KATHARINA TREUTLER: BEYOND

DONNERSTAG, 21. FEBRUAR 2019 | 19 UHR
Von Beginn an war es da, das majestätische Spiel, in dem Instrument und Pianistin zu einer Einheit verschmolzen. Treutler setzte jeden Ton bewusst, wie eine Liebeserklärung an den Komponisten.
Frankfurter Neue Presse

Freuen Sie sich an diesem Abend auf die Pianistin Katharina Treutler und ihr neues Album „BEYOND“. Die Steinway Künstlerin präsentiert Werke von Liszt, Bach, Franc und Prokofjew, die alle in Verbindung mit Göttlichem oder Teuflischem stehen.
Die Pianistin Katharina Treutler konzertiert in Europa, Asien und den USA. Als Solistin spielte sie u.a. mit dem London Symphony Orchestra, der San Francisco Symphony, dem Tokyo Philharmonic Orchestra, dem Armenian Philharmonic Orchestra, dem Baltimore Symphony Orchestra, dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie, dem San Diego Symphony Orchestra, dem Netherlands Philharmonic Orchestra und dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra.
In Erfurt geboren, bekam Katharina Treutler mit sieben Jahren ersten Klavierunterricht. Nach dem Abitur studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, am Tokyo College of Music, am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris, an der Université Sorbonne Paris sowie an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid.Das anschließende Solistenexamen an der Hochschule für Musik Freiburg bei Eric le Sage schloss sie mit Auszeichnung ab.
Seit 2016 unterrichtet Katharina Treutler an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig.
Katharina Treutler gewann zahlreiche erste Preise, wie zum Beispiel bei der International Piano Competition Luciano Luciani, der International Music Competition 2nd Braunschweig Classic Open und dem Steinway-Wettbewerb (Klavier vierhändig) mit Sonderpreis der Deutschen Chopin-Gesellschaft.

PROGRAMM:

Franz Liszt (1811-1886)
Mephisto-Walzer Nr. 1
Johann Sebastian Bach (1685-1750) / Ferruccio Busoni (1866-1924)
Nun komm’ der Heiden Heiland BWV 659
Franz Liszt (1811-1886)
Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen
Variationen über ein Motiv von J.S. Bach aus der Kantate Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen BWV 12
Johann Sebastian Bach / Alexander Siloti (1863-1945)
Präludium h-Moll
César Franck (1822-1890)
Prélude, Choral et Fugue
Sergei Prokofjew (1891-1953)
Suggestion diabolique op. 4 Nr. 4 („Teuflische Einflüsterung“)

Eintritt 25 €
Begrenzte Sitztplätze. Anmeldung erbeten unter events@steinway-hamburg.de, Abendkasse
Veranstalter: Katharina Treutler


Foto: Patrick Bontant

Erleben Sie den Unterschied.

Auch in Ihrer Nähe.

Kontakt
STEINWAY Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Steinway & Sons.

Telefon Kontakt Kontakt Newsletter Newsletter