STEINWAY Düsseldorf
Düsseldorf

Januar 2018

Spirio Spotlight

Musik aus Musicals & Ravel komplett

Den Beginn des Jahres 2018 feiern wir mit Musik aus Musicals — vom Broadway bis zum West End, von Cole Porter bis Stephen Sondheim, von Ivor Novello bis Andrew Lloyd Webber.

Music from Musicals

January 2018

Spirio Spotlight

Music from Musicals, The Complete Ravel

Spirio, the world’s finest high-resolution player piano, starts the year with music from musicals — from Broadway to the West End, from Cole Porter to Stephen Sondheim, from Ivor Novello to Andrew Lloyd Webber.

 

Das amerikanische Musical mit seinen Anfängen in Operette und Vaudeville gewann mit Jerome Kerns und Oscar Hammersteins monumentalem Showboat. in den 1920er Jahren an Bedeutung. Oklahoma!, das legendäre Musical aus der Feder von Rodgers & Hammerstein sollte zu einem Meilenstein dieses Genres werden – es feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum. Songs und Melodien aus diesen großen Shows bildeten das Fundament des American Songbooks und boten Jazzkünstlern reichlich Stoff für ihre Improvisationen.

 

Mit Spirio entdecken Sie die große Bandbreite an Musik aus Musicals und dessen britischen Wurzeln, mit Klängen von Noël Coward und Ivor Novello bis hin zu Andrew Lloyd Webbers Megamusicals Cats und Phantom der Oper. Der amerikanische Einfluss wird sicherlich durch den 100. Geburtstag von Leonard Bernstein einmal mehr präsent, sowie auch mit dem  aktuellsten Renner, die das Genre Musical unlängst bieten konnte, nämlich La La Land.

Was gibt es Neues?


Mit dem Debut des französischen Pianisten Bertrand Chamayou bietet Spirio Ihnen nun das komplette Klavierwerk von Maurice Ravel. , der als einer der wichtigsten und einflussreichsten französischen Komponisten des frühen 20. Jahrhunderts gilt. Bertrands Darbietungen einiger weniger bekannter Werke sind ebenso enthalten wie die neue Interpretation  des populären Werks Le tombeau de Couperin von Sean Chen. Neben dem bekannten Pavane pour une infante défunte können Sie sich auch auf das vierhändige Stück Mother Goose Suite freuen. Und nicht zu vergessen die absoluten „Orchesterbestseller“ La Valse und Boléro.

 

Steinway Immortal Vladimir Horowitz ist das Spirio Sync video – des Monats Januar gewidmet. Freuen Sie sich auf seine Zugabe anlässlich eines Konzertes 1968 in der ehrwürdigen Carnegie Hall – die G-Dur Sonate K. 55 von Scarlatti.

Weitere klassische Einspielungen in diesem Monat stammen von Matthias Kirschnereit mit Alberto Ginasteras Klaviersonate und Tania Tachkova, die Cuentos de la juventud von Granados für Sie spielt.  Außerdem haben wir Werke von zwei der wichtigsten zeitgenössischen amerikanischen Komponisten für Sie vorbereitet: Gabriela Lena Franks Nocturno Nazqueño gespielt von Daniel Kim, und John Mustos Improvisation and Fugue, gespielt von Leann Osterkamp.

 

Sie wollen mehr zu Spirio erfahren?

Kommen Sie uns besuchen und probieren Sie es selbst aus

Wir freuen uns auf Sie!

Spielen und spielen lassen.

Spirio jetzt live erleben.

Termin vereinbaren
STEINWAY Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Steinway & Sons.

Rückrufservice Rückrufservice Kontakt Kontakt