STEINWAY Dortmund
Dortmund

Flügelpate Jan Lisiecki

Den Kanadier Jan Lisiecki und Steinway & Sons verbindet eine bereits über zehnjährige Freundschaft, geprägt von tiefer gegenseitiger Wertschätzung. Der begnadete und äußerst sympathische Jungpianist wurde im August 2013 beim Schleswig-Holstein Musik Festival mit dem Leonard Bernstein Award ausgezeichnet. Häufig ist er mit verschiedenen namhaften Orchestern im Großen Saal der Elbphilharmonie zu erleben, wo er auch schon den erkrankten Murray Perahia vertrat. Als er gefragt wurde, ob er die Patenschaft für einen Elbphilharmonie Flügel übernehmen würde, sagte er ganz spontan sofort zu.

Als einer der ersten Pianisten spielte Jan Lisiecki sogar noch vor der Eröffnung der Elbphilharmonie im Rahmen von Proben in dem noch unfertigen Gebäude. Als er zum Eröffnungskonzert in das inzwischen fertige Konzerthaus zurückkehrte, war er schlichtweg überwältigt. „Es ist eine beeindruckende sinnliche Erfahrung für das Publikum in jeder Hinsicht: Das Design, die Akustik, die Eleganz,“ schwärmt Lisiecki, „alles zusammen erschafft dieses unglaubliche Herzstück von Hamburg.“ Er bewundere die liebevolle Ausarbeitung der zahlreichen Details unter Berücksichtigung höchster Standards. Genau diese wunderbare künstlerische Idee verkörpere auch Steinway. Pate eines Elbphilharmonie Flügels sein zu dürfen, sei für ihn eine große Ehre.

„Jedes Detail, das diese limitierte Edition von Steinway & Sons widerspiegelt, erinnert mich an all das, was ich an der Elbphilharmonie liebe – vor allem das Holz. Besonders liebe ich das Zusammenspiel des schwarzen Hochglanzlacks mit dem naturbelassenen Holz.“

Jan Lisiecki

Telefon Kontakt Kontakt