STEINWAY Berlin
Berlin

Förderpreiskonzert mit Hijune Han

Am Donnerstagabend, den 16. Mai trat Hijune Han im Rahmen der Steinway-Förderpreiskonzerte der Saison 2019 auf. Ein interessantes Konzertprogramm und eine überzeugende Darbietung machten diesen Abend zu etwas Besonderem. Die Pianistin Hijune Han, die an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Prof. Gabriele Kupfernagel studiert, begann das Konzert mit Johann Sebastian Bachs Englischer Suite Nr. 6 in d-moll, aus der Sie den letzten Satz „Gigue“ im Video sehen.

Das Programm

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Englische Suite Nr. 6 d-moll, BWV811

1. Prélude (Adagio) – Allegro

2. Allemande

3. Courante

4. Sarabande – Double

5. Gavotte I/II

6. Gigue

Nikolai Medtner (1879 – 1951)

Klaviersonate g-moll, op. 22

Robert Schumann (1810 – 1856)

Klaviersonate fis-Moll, op. 11

1. Un poco Adagio - Allegro vivace

2. Senza passione, ma espressivo

3. Scherzo e Intermezzo

4. Allegro un poco maestoso

Die Pianistin Hijune Han

Hijune Han wurde 1996 in Seoul geboren. Im Alter von vier Jahren begann sie mit dem Klavierspiel und studierte zunächst im Alter von sieben Jahren an der „Seoul Arts Center Academy“ bei Soo-Hyun Yoo und Kijung Han. Als 9-Jährige gab sie ihr erstes Solokonzert im „Kumho Art Center“ und mit elf Jahren debütierte sie in Europa beim „Rheingau Musik Festival“ mit der Cappella Istropolitana unter der Leitung von Mario Kosik. Bereits mit zwölf Jahren führte sie Bachs Goldberg Variationen auf. Sie besuchte zahlreiche internationale Musikfestivals und nahm an mehreren Meisterkursen in Deutschland, Spanien, Amerika und Südkorea teil, so auch beim "Tongyeong International Music Festival", wo sie zusammen mit einem Kammermusikensemble auftrat. Sie wurde Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, unter anderem beim „Internationalen Klavier Wettbewerb Carl Czerny“ in Prag und beim „Internationalen Klavierwettbewerb der Republik von San Marino“.

Seit 2015 setzt sie ihr Bachelor Studium bei Gabriele Kupfernagel an der „Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin“ fort. Auch im Rahmen ihres Studiums gibt sie kontinuierlich Konzerte, wie beim „Bach- und Schubert-Marathon“ im Konzerthaus Berlin. Außerdem beteiligt sie sich regelmäßig während ihres Studiums als Kammermusikerin bei Konzerten neuer Musik, zum Beispiel beim „Zoom+Focus Projekt“ oder beim „Mehrlicht Projekt“.

Telefon Kontakt Kontakt Newsletter Newsletter